Sofern das Festival im Vorverkauf nicht ausverkauft ist, könnt ihr an der Abendkasse vor Ort Tages- und Wochenendtickets erwerben. Das Festival ist ausverkauft, wenn wir es in den Sozialen Medion posten und/oder es im Online-Shop keine Tickets mehr zu kaufen gibt. Die Ticketpreise findet ihr unter TICKETS.  

Aggregate sind auf dem gesamten Festival, einschließlich Zeltplatz und Wohnmobil-Parkplatz verboten. Bitte nehmt aufeinander Rücksicht. Bei mehrmaliger Verwarnung durch die Security, behalten wir uns vor das Gerät für die Dauer des Festivals zu verwahren. 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen – AGBs – findet ihr unter: LINK 

Kinder bis einschließlich dem 12. Lebensjahr bezahlen keinen Eintritt und dürfen das Festival nur mit Begleitung eines Erziehungsberechtigten besuchen. 

Kinder im Alter von 13 und 14 Jahren müssen ein vergünstigtes Teenie-Ticket besitzen und dürfen ebenfalls das Festival nur mit Begleitung eines Erziehungsberechtigten besuchen. 

Für Jugendliche ab dem 15. Lebensjahr, die noch nicht volljährig sind, gilt folgende Regelung: 

  • Jugendliche ab dem 15. Lebensjahr bezahlen vollen Eintritt. 
  • Sie dürfen bis 24:00Uhr alleine auf das Festivalgelände (Bühnenbereich und Camping) 
  • Nach 24:00Uhr muss der Bühnenbereich verlassen werden, außer sie besitzen einen Aufsichtszettel mit Übertragung der Aufsichtspflicht von den Erziehungsberechtigten und sind in Begleitung der Aufsichtsperson. Die Aufsichtsperson muss in der Lage sein, die Aufsicht zu übernehmen und es muss ein tatsächliches Aufsichtsverhältnis bestehen. Das unterschriebene Formular zur Übertragung der Aufsichtspflicht ist natürlich mitzuführen. 
  • Wir empfehlen generell einen Aufsichtszettel mit Übertragung der Aufsichtspflicht von den Erziehungsberechtigten mitzuführen.  

 

Generell gilt: Die Eltern/Erziehungsberechtigen tragen die Verantwortung bei der Auswahl der Aufsichtspersonen. Die Aufsichtspflichtigen müssen volljährig und stets in der Lage sein, die Aufsicht verantwortungsbewusst zu übernehmen. Die Teilnahme am Festival von Jugendlichen, die noch nicht 18 sind, wird aufgrund des Personensorgerechts – unter Berücksichtigung des Jugendschutzgesetzes – von den Eltern/Erziehungsberechtigten bestimmt. Die Eltern haben die Verpflichtung, für das minderjährige Kind zu sorgen. Letztlich treffen die Eltern die Entscheidung über die Anreise, die Teilnahme und den Aufenthalt am Festival. 

Anreise mit dem PKW 

Kommend aus Richtung Ingolstadt oder Weißenburg führt euch die Bundesstraße B13 bequem direkt nach Eichstätt. Die nächstgelegenen Autobahnausfahrten der A9 sind aus Richtung Nürnberg kommend die Ausfahrt Kinding/Eichstätt und aus Richtung München kommend die Ausfahrt Lenting.  

Von Eichstätt-Stadt aus fahrt ihr auf der Bundesstraße B13 (Weißenburger Straße) in Richtung Weißenburg/Ansbach. Auf Höhe Mc Donald überquert ihr den Bahnübergang und folgt weiter der B13. Nach einer Weile verlasst ihr Eichstätt und fahrt entlang der Serpentinen aus dem Tal heraus in Richtung Gewerbegebiet „Wegscheid“ Dort verlasst ihr die Weißenburger Straße (B13) und biegt links in die Alte Schernfelder Straße in Richtung Kinderdorf ein. Folgt der Straße kurz für ca. 200 m und biegt dann die erste Straße wieder links in die Jurastraße ab. Folgt dem Straßenverlauf immer Richtung Kinderdorf und fahrt daran vorbei. Nach ca. 100 m seid ihr am Parkplatz des Festivals angekommen und werdet von der Freiwilligen Feuerwehr und unseren ehrenamtlichen Helfer*innen eingewiesen. Bitte befolgt ihre Anweisungen. 

Parkplätze sind am Festival in begrenztem Maße verfügbar. Parken auf der Kinderdorfstraße ist aufgrund behördlicher Anordnungen verboten. Nutzt daher auch gerne die „Park & Ride“ Möglichkeiten und unseren kostenlosen Shuttlebus oder Mitfahrgelegenheiten. 

Der Weg zum Festivalgelände ist in Eichstätt natürlich ausgeschildert. 

Anreise mit dem Wohnmobil oder Camper 

Die Anreise mit dem Camper oder dem Wohnmobil ist analog der Anreise mit dem PKW möglich. Am Festivalgelände gibt es einen eigenen Wohnmobilparkplatz. Achtung: Kein Strom- oder Wasseranschluss. 

Am „Park & Ride“ Patz Volksfestplatz Eichstätt hab ihr die Möglichkeit zu parken, eure Toiletten zu entleeren, Strom zu laden, Frischwasser aufzufüllen und je nach Öffnungszeit auch die Toiletten und Duschen zu benutzen. Alle Informationen dazu findet hier unter Wohnmobilstation Eichstätt

Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln 

Um bequem und einfach auf das Festivalgelände zu kommen, ist eure Zielhaltestelle mit Bus oder Bahn der Stadtbahnhof „Eichstätt Stadt“. Von dort aus könnt ihr mit unserem kostenlosen Shuttlebus oder Mitfahrgelegenheiten in ein paar Minuten zum Festivalgelände gelangen. 

Shuttlebus 

Um Stau und längere Wartezeiten bei der An- oder Abreise zu vermeiden, nutzt gerne unseren kostenlosen Shuttlebus. Alle Infos hierzu findet ihr unter SHUTTLEBUS

Mitfahrgelegenheiten 

Nutzt gerne auch Mitfahrgelegenheiten um zum Festival zu gelangen. Dazu könnt ihr z.B. unsere Facebook Gruppe „OPEN AIR AM BERG- Mitfahrzentrale“ nutzen. 

Parken 

Alle Infos zum Parken findet Ihr unter PARKEN

Ein Formular zur Übertragung der Erziehungsberechtigung findet ihr hier: Musterformular 

Bitte vollständig ausfüllen und während des Festivals griffbereit haben.  

Download - Übertragung der Aufsichtsfplicht (39,0 KB)

Ihr fühlt euch unwohl oder bedrängt, habt Sorgen oder sucht einfach einen diskreten Platz um euch auszuruhen oder mit einer vertrauenswürdigen Person zu reden? Dann besucht gerne unser Awareness-Team / Festivalseelsorge, das rund um die Uhr für euch da ist und immer ein offenes Ohr für euch hat. Das Awareness-Zelt findet ihr auf dem Zeltplatz zwischen dem Infopoint und der Sanitätsstation. Zudem ist das Awareness-Team auch zu Fuß auf dem Festivalgelände unterwegs. Zu erkennen ist es an den blauen Westen. Sprecht sie gerne jeder Zeit an. 

Um mit der Bahn zum Festivalgelände zu gelangen ist euer erster Stopp in Eichstätt der „Bahnhof Eichstätt“. Dort müsst ihr umsteigen und zum Stadtbahnhof „Eichstätt Stadt“ weiterfahren. Dieser Halt ist in Eichstätt zugleich die Endstation. Von dort aus könnt ihr bequem und einfach mit unserem kostenlosen Shuttlebus zum Festivalgelände fahren. 

Alle Infos hierzu findet ihr unter SHUTTLEBUS

Unser Festivalgelände befindet sich auf einer stellenweise leicht abschüssigen Wiese. Im Bereich des Kassenzeltes wo ihr euer Festivalbändchen bekommt und Tickets erwerben könnt, haben wir auf dem Schotter-Boden Gummimatten ausgelegt, damit Rollstuhlräder oder Krücken nicht einsinken und feststecken. Spezielle Toiletten für Rollstuhlfahrer*innen oder Gäste mit Beeinträchtigung haben wir am Infopoint und im Bühnenbereich. 

Bei uns habt ihr die Möglichkeit auf dem Zeltplatz zu zelten oder auf dem Wohnmobil Parkplatz („WoMo“) zu campen. Zelten und Campen sind natürlich kostenlos für unsere Festivalbesuchenden. 

Bitte geht respektvoll mit euren Zelt- und Campingnachbarn um und vermeidet unnötigen Müll. 

Alle Infos zum Zeltplatz findet ihr unter ZELTEN/ZELTPLATZ

Die Infos zum Wohnmobil Parkplatz findet ihr unter WOHNMOBILE

Der Konsum von illegalen Drogen jeglicher Art sowie das in den Verkehr bringen selbiger ist auf dem Festival strengstens verboten. Das Beschaffen, Verkaufen und Konsumieren von Drogen auf dem Festivalgelände oder Zeltplatz ist nicht nur illegal, sondern auch hochgradig gefährlich und verantwortungslos. Niemand kann mit Sicherheit sagen, was sich in den illegalen Substanzen befindet. Wer gegen dieses Verbot verstößt wird umgehend des Geländes verwiesen! Bitte denkt daran, es sind auch Kinder und Jugendliche auf dem Festival. 

Da wir leider über keinen Wasseranschluss auf den Wiesen verfügen, ist das Duschen vor Ort nicht möglich. Ihr habt aber die Möglichkeit mit unseren kostenlosen Shuttlebus z.B. die Duschmöglichkeiten im Eichstätter Freibad zu nutzen - (Ausstieg Eichstätt Stadtbahnhof).

Am Festivalgelände gibt es drei Kontrollpunkte, die zur allgemeinen Sicherheit und zum Jugendschutz beitragen. 

Am Eingang zum Zeltplatz sowie am Eingang zum Bühnenbereich werden eure Eintrittsbänder kontrolliert und Taschenkontrollen auf verbotene Gegenstände durchgeführt. Am Zugang zum Schnapszelt werden ebenfalls Alterskontrollen durchgeführt - (Einlass ab 18). 

Das Sanitätszelt findet ihr am Übergang zwischen Zeltplatz und Bühnenbereich. Hier werdet ihr rund um die Uhr vom Fachpersonal des Sanitätsdienstes versorgt. Darüber hinaus sind auch mobile Fußgruppen des Sanitätsdienstes auf dem Festivalgelände unterwegs um für eure Gesundheit zu sorgen und um im Notfall schnell eingreifen zu können. 

Um euch im Bedarfsfall schnell die notwendige ärztliche Hilfe zukommen zu lassen, bitten wir euch unbedingt stets die Rettungswege freizuhalten. 

Auch dieses Jahr bieten wir wieder viele leckere Speisen im Bühnenbereich an den zahlreichen Food-Ständen an. Von herzhaften Klassikern wie Pommes, Würstel- oder Steaksemmeln, Döner und Pizza bis hin zu asiatischen Gerichten oder vegetarischen und veganen Speisen. Auch unsere Schleckermäulchen werden bei Eis, Crêpes und Kuchen fündig. Es ist also für jeden Geschmack etwas dabei. 

Die Preise sind wie gewohnt fair und werden sicher euren Geldbeutel nicht überstrapazieren. Natürlich könnt ihr auch wie in den letzten Jahren mitgebrachte Speisen bei uns verzehren. 

Am Infopoint gibt es in den frühen Morgenstunden auch Gebäck, Tee und Kaffee für ein kleines Frühstück zu erwerben. 

Gegen den Durst haben unsere Helfer*innen im Ausschank und am Weizenstand erfrischende Getränke der regionalen Brauerei Gutmann aus Titting für euch. Zur Auswahl stehen neben Bier, Weizen und Wein (-schorle) auch alkoholische Getränke sowie Tee und Kaffee zur Auswahl. Wie üblich werden die Getränke alle in Mehrwegbechern ausgeschenkt, für die ihr Becherpfand bezahlen müsst. Alle Becher können an den Getränkeständen mit der Pfandmarke zurückgegeben werden. 

Wer es etwas exklusiver und stärker haben möchte, ist in unserem Schnapszelt neben der Elephantstage herzlich willkommen. Hier warten diverse Spirituosen, Longdrinks und Cocktails auf euch. Dort könnt ihr jenseits vom Trubel des Festivals in Ruhe z.B. einen Caiphirinha oder Cuba-Libre in angenehmer Atmosphäre gemütlich schlürfen. Der Zugang zum Schnapsbereich ist nur mit gültigem Festivalbändchen und Alterskontrollband (oder Personalausweis) möglich. Es finden Einlasskontrollen statt. 

Jugendschutz 

Natürlich achten wir beim Ausschank alkoholischer Getränke penibel auf den Jugendschutz. Jugendlichen unter 16 Jahren wird generell kein Alkohol ausgeschenkt. Hochprozentiges oder Alkopops gibt es erst ab 18 Jahren. Der Zugang zum Schnapsbereich ist nur mit Bereich gültigem Festivalbändchen und Alterskontrollband (oder Personalausweis) möglich. Es finden Einlasskontrollen statt. 

 

Der Familien-Campingplatz ist nur für Familien mit Kindern gedacht. Sprecht hierzu einfach unsere ehrenamtlichen Helfer*innen am Parkplatz an und sie werden euch den Weg zeigen. Nur in diesem Bereich darf neben dem Bus oder Wohnmobil auch gezeltet werden. Auf dem Familien-Campingplatz wollen wir keine großen Partys, sondern es Familien mit Kindern ermöglichen das Festival zu besuchen und in einem ruhigen Bereich zu entspannen und zu nächtigen. Daher gelten hier folgende Regeln: 

  • Nachtruhe ab 22.00 Uhr 
  • „Zero Waste“ – Müll vermeiden und Boden sauber halten 
  • Glasbehältnisse für Babynahrung erlaubt 
  • Gegenseitige Rücksichtname und Aufmerksamkeit 

Eure Festivalbändchen bekommt ihr ausschließlich im Kassenzelt beim Eingang zum Zeltplatz. Es gibt drei Arten von Bändern. Wochenendbändchen, Tagesbändchen und Ü-18 Bändchen (Alterskontrollband).  

Bitte zeigt eure Bändchen an den Durchgangskontrollen unaufgefordert dem Sicherheitspersonal vor. 

Der Verlust eines Bändchens wird nicht ersetzt. Ausnahme sind Alterskontrollbändchen gegen Vorlage des Personalausweises. 

Offenes Feuer ist auf dem gesamten Zelt- und Campingplatz (auch Wohnmobilparkplatz) strengstens verboten! 

Ausnahme sind Campingkocher und standfeste Holzkohle- oder Brikett-Grills. Achtet hierbei  

darauf, dass ausreichend Abstand zu den angrenzenden Zelten, Büschen und Bäumen eingehalten wird. Versichert euch, dass der Gashahn des Kochers zugedreht ist, wenn ihr euer Essen zubereitet habt oder die Kartusche tauscht. 

Bei starkem Wind bitten wir euch die Campingkocher und Grills nicht zu benutzen. 

Die Fundsachen könnt ihr während des Festivals oder bis 3 Tage danach am Infopoint abholen. Danach bringen wir die Fundsachen in das Fundbüro der Stadt Eichstätt. 

Im Bühnenbereich ist das Fotografieren und Filmen nur mit dem Handy für den privaten Gebrauch gestattet. Bitte lasst professionelles Equipment wie z.B. Spiegelreflexkameras oder GoPro´s zu Hause. Das Mitführen solcher Kameras ist im gesamten Bühnenbereich untersagt! Ausnahme: Ihr führt einen gültigen Presseausweis mit euch. 

Auf dem Zelt- oder Wohnmobilplatz gibt es keine Einschränkungen für Foto- Video- oder Audioaufnahmen. 

Drohnen sind auf dem gesamten Festivalgelände verboten! 

Glasflaschen sind auf dem gesamten Gelände (auch Zeltplatz und Wohnmobilparkplatz) aufgrund der zahlreichen Verletzungen und des Naturschutzes strengstens verboten. Bitte verwendet ausschließlich PET-Flaschen, Dosen oder TetraPacks. 

Große Gasflaschen (z.B. 3kg oder mehr) sind auf dem gesamten Gelände verboten. Ausnahme: Die Gasflaschen sind fest im Wohnmobil verbaut. Campinggas-Kartuschen sind generell erlaubt.

Glasflaschen und Glasbehälter (z.B. Nutellaglas) sind auf dem gesamten Gelände (auch Zeltplatz und Wohnmobilparkplatz) aufgrund der zahlreichen Verletzungen und des Naturschutzes strengstens verboten. Bitte nehmt eure Getränke in Dosen, Fässern oder TetraPacks und eure Speisen in Kunststoff- oder Metallbehältnissen mit. Ausnahmen auf dem Zeltplatz und WoMo-Platz sind Wasserpfeifen (ShiSha). 

Es werden entsprechende Kontrollen vom Securitypersonal durchgeführt.

Jeder Besucher haftet für den von ihm verursachten Schaden und ist für die von ihm mitgebrachten Gegenstände selbst verantwortlich. 

Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für gestohlene Gegenstände oder Beschädigungen, welche nicht unmittelbar von Gegenständen oder der Einrichtung der Veranstaltung verursacht wurden. 

Bitte passt auf eure Bändchen und die Pfandmarken auf. Bei Verlust des Eintrittsbandes oder der Pfandmarke erfolgt kein Ersatz. 

In unserem gemütlichen Biergarten im Bühnenbereich habt ihr die Möglichkeit euer Handy zu laden. Für die Nutzung der Ladestationen und vergessene oder gestohlene Gegenstände übernehmen wir keine Haftung. 

Den Infopoint findet ihr am Eingang zum Zeltplatz nach dem Kassenzelt. Er ist rund um die Uhr besetzt und die ehrenamtlichen Helfer*innen kümmern sich um eure Anliegen. Im Infopoint befindet sich auch die Anlaufstelle zum Thema Jugendschutz sowie unser kleiner aber feiner Späti bei dem ihr neben frisch gebrühtem Tee oder Kaffee auch 5L Trinkwasserkanister und kleine aber notwendige Dinge wie z.B. Zahnbürste, Taschentücher, Feuerzeuge, Kondome etc. erwerben könnt. In den frühen Morgenstunden gibt es dort auch Gebäck für ein kleines Frühstück für euch zu kaufen. 

Das Festival ist eine Jugendveranstaltung. Bitte geht freundlich und respektvoll miteinander um, damit alle eine schöne Zeit bei uns haben. 

Ein Formular zur Übertragung der Erziehungsberechtigung findet ihr hier.
Bitte vollständig ausfüllen und während des Festivals griffbereit haben.  

Weitere Infos zur Übertragung der Aufsichtspflicht findet ihr auf der Homepage des Bayerischen Landesjugendamtes und auf der Homepage der Kommunalen Jugendarbeit

Die generelle Altersregelung auf dem Veranstaltungsgelände findet ihr unter ALTERSREGELUNG

Ihr habt Lust euch Open Air am Berg Merchandise-Artikel oder Merchandise von Bands als Andenken zu erwerben? Dann schaut doch einfach mal in unserem Merchandise-Zelt, gleich nach dem Eingang zum Bühnenbereich, vorbei. 

Neben T-Shirts, Pullis und Kapuzenjacken findet ihr auch Caps, Taschen und vieles mehr. 

Feststehende Messer (auch Brotzeitmesser) mit einer Klingenlänge über 10 cm, sowie als Waffe eingestufte Messer wie z.B. Butterfly-Messer sind auf dem gesamten Gelände verboten und werden sofort abgenommen. Kleinere Taschenmesser und Brotzeitmesser sind erlaubt. 

Alle Festivalbesucher*innen mit Wochenendticket erhalten im Kassenzelt zu ihrem Eintrittsband einen Müllsack und eine Müll-Pfandmarke. Müllsäcke mit gesammeltem Müll könnt ihr beim Infopoint zurückgeben und bekommt im Gegenzug dort euer Müllpfand zurück. 

Sperrmüll nehmen wir nicht zurück. Wer Sperrmüll wie Sofas oder Wohnzimmertische hinterlässt muss mit einer Anzeige rechnen. 

Denkt bitte auch daran, dass die Wiesen auf denen ihr euch befindet als Weidewiesen für Schafe und Futterwiesen für Kühe und andere Tiere dienen. Unsere Umwelt liegt uns sehr am Herzen und wir betreiben großen Aufwand um die Wiesen sauber zurück zu lassen. Alle Flächen, Büsche und Bäume werden von uns in Menschenketten abgegangen und jeder noch so kleine Müll, wie z.B. Bierdosenstöpsel oder Zigarettenstummel, wird von uns händisch aufgesammelt. 

Bitte achtet deshalb auch während des Festivalwochenendes auf eure Umwelt und entsorgt euren Müll damit wir auch in Zukunft ein Open Air am Berg veranstalten können. Danke. 

Musikboxen sind generell auf dem Zeltplatz und dem Wohnmobilparkplatz erlaubt. 

Bitte nehmt Rücksicht auf eure Zelt- und Campingnachbarn. Sollte es Beschwerden geben oder die Lautstärke übertrieben laut sein, werdet ihr von der Security ermahnt. Bei wiederholter Ermahnung droht das Entfernen des Festivalbändchens und der Platzverweis.

Bitte nehmt Rücksicht auf eure Zelt- und Campingnachbarn. Sollte es Beschwerden geben oder die Lautstärke übertrieben laut sein, werdet ihr von der Security ermahnt. Bei wiederholter Ermahnung droht das Entfernen des Festivalbändchens und der Platzverweis.  

Auf dem Familien-Campingplatz gilt Nachtruhe ab 22:00 Uhr. 

Kasse 
Do:        geöffnet von 16:00 Uhr bis 22:00 Uhr 
Fr:         geöffnet von 10:00 Uhr bis 24:00 Uhr 
Sa:        geöffnet von 09:00 Uhr bis 22:00 Uhr 

Zeltplatz
Durchgängig geöffnet ab Donnerstag 16:00 Uhr. 

Festivalgelände
geöffnet ab Freitag 14:30 Uhr 
geschlossen zwischen 06:00 Uhr und 09:00 Uhr 

Euer Eintrittsbändchen, welches für den Zugang zum Zeltplatz und zum Bühnenbereich notwendig ist, bekommt ihr nur zu den Kassenöffnungszeiten! 

Die Parkflächen am Festivalgelände sind ausreichend ausgeschildert und ihr werdet dort von unserem Parkplatzteam und der Freiwilligen Feuerwehr eingewiesen. Bitte befolgt deren Anweisungen um Stau und lange Wartezeiten zu vermeiden. 

Das Parken entlang der Kinderdorfstraße und auf Rettungs- oder Fluchtwegen sowie der Zufahrtsstraße zum Festivalgelände ist verboten! Falsch geparkte PKWs werden kostenpflichtig abgeschleppt. 

Neben den Parkplätzen am Festivalgelände gibt es auch zwei „Park & Ride“ Parkplätze von denen ihr einfach und bequem mit unserem kostenlosen Shuttlebus zum Festivalgelände fahren könnt. Die beiden P&R Parkplätze „Volksfestplatz Eichstätt“ und „Freiwasser Parkplatz“ (Nähe Stadtbahnhof „Eichstätt Stadt“) bieten ebenfalls ausreichend Parkmöglichkeiten. 

Aus Platzgründen ist das Zelten neben den Autos, Bussen und Wohnmobilen nicht möglich.  

Das Mitbringen und Mitführen jeglicher Art von Pyrotechnik ist strengstens verboten. Mitgebrachte Pyrotechnik wird sofort abgenommen.

Infos hierzu findet ihr unter BARRIEREFREIHEIT

Auf unserem Festival arbeiten viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer. Diese bekommen kein Geld für ihre wichtige Arbeit. Bitte seid euch dessen bewusst und nett zu den Helfern, denn ohne sie wäre es nicht möglich das Open Air am Berg auf die Beine zu stellen. Unsere freundlichen Ordnungskräfte vom Security-Dienst sind zu eurer eigenen Sicherheit am Gelände. Bitte folgt daher den Anweisungen der Ordnungskräfte. 

Die Security und die Polizei sind für euch als Freund und Helfern zur Stelle und haben ein Auge auf etwaige kriminelle Machenschaften auf dem Camping- und Festivalgelände, damit ihr und auch wir ein sicheres Festivalwochenende haben.  

Grundsätzliche Tipps: 

  • lass keine Wertgegenstände unbeaufsichtigt im Zelt
  • trage Geldbeutel und Handy immer bei dir 
  • zelte oder campe mit Freunden in einer Gruppe 
  • kennzeichne deine persönlichen Sachen mit Namen und Anschrift 
  • habe ein Auge auf deine Freunde und andere Besucher*innen 
  • sei respektvoll deinem Umfeld gegenüber 
  • schrecke nicht davor zurück die Security, das Awareness-Team oder den Sanitätsdienst in Notfällen zu holen. Selbstverständlich aber auch gerne, wenn du dir unsicher bist. 

Solltest du etwas verloren haben, wende dich zunächst an den Infopoint am Eingang zum Zeltplatz. Wenn klar ist, dass dir etwas geklaut wurde, melde dich bitte bei der Polizei. 

Unser kostenloser Shuttlebus bringt euch von den „Park & Ride“ Parkplätzen, vom Eichstätter Stadtbahnhof und weiteren Haltestellen in Eichstätt zu uns auf das Festivalgelände und natürlich auch wieder zurück. 

Den Fahrplan findet ihr hier: Shuttlebusfahrplan Open Air am Berg 2023 

Der kleine aber feine Späti befindet sich im Infopoint (Eingang Zeltplatz) und hält für euch neben frisch gebrühtem Tee oder Kaffee auch kleine, unverzichtbare Dinge wie z.B. Zahnbürsten, Zahnpasta, Tempos, Klopapier, Feuerzeuge, Kondome, Damenbinden und Tampons etc. bereit, die ihr für´s kleine Geld erwerben könnt. Ihr habt dort auch die Möglichkeit 5L Trinkwasserkanister günstig zu kaufen. 

Tickets gibt´s im Onlineshop oder an folgenden Vorverkaufsstellen:

  • Wirtshaus „Zum Gutmann“ – Am Graben 36 – 85072 Eichstätt
  • Haus der Jungend – Wasserwiese 3 – 85072 Eichstätt
  • Studihaus Eichstätt (ehemals „Die Theke“) – Kardinal Preysing Platz 3 – 85072 Eichstätt
  • Nachtwächter („Nachti“) Eichstätt – Luitpoldstraße 17 – 85072 Eichstätt

Vorverkauf 

Wochenendticket 60€ zzgl. VVK-Gebühr und Müllpfand 

Tagesticket Freitag 32€ zzgl. VVK-Gebühr 

Tagesticket Samstag 42€ zzgl. VVK-Gebühr 

Abendkasse 

bis einschließlich 12. Lebensjahr

  • Eintritt Frei 

13. und 14.-Jährige 

  • Teenie-Ticket Tageskarte 20€ 
  • Teenie-Ticket Wochenendkarte 30€ zzgl. Müllpfand 

ab dem 15. Lebensjahr 

  • Tagesticket Freitag 40€ 
  • Tagesticket Samstag 50€ 
  • Wochenendticket 75€ zzgl. Müllpfand 

Schwerbehinderte 

  • zahlen den regulären Preis. Für die Begleitperson ist der Eintritt frei. 

Sozialtickets (für z.B. Besucher*innen mit Bezug von Leistungen nach SGB II oder SGB XII) 

  • Tagesticket 30€ 
  • Wochenendticket 40€ 

Tiere sind auf dem gesamten Festivalgelände verboten.

Auf dem Gelände haben wir leider keinen Wasseranschluss mit fließendem Wasser. Am Infopoint könnt ihr günstig 5L Trinkwasserkanister zum Trinken und Kochen erwerben. Handwaschstationen (Achtung: KEIN Trinkwasser) befindet sich bei den Toiletten.

Im Falle eines Unwetters ist den Anweisungen der Festivalleitung, der Security und des Orga-Teams Folge zu leisten. Die Anweisungen erfolgen über Durchsagen von der Hauptbühne sowie über Megaphone.  

Bitte bewahrt stets Ruhe, helft euren mit-Festivalbesuchern und haltet Lauf- und Rettungswege frei.

Viel Fläche und Möglichkeiten euch zu entfalten bietet das Open Air Gelände auf jeden Fall. Deshalb ist es absolut nicht nötig die umliegenden Naturschutzflächen, den Kalkplattenhügel zur Rekultivierung des Apollofalters oder das angrenzende Steinbruch-Betriebsgelände zu besuchen. Der Aufenthalt auf dem Kalkplattenberg, in den angrenzenden Steinbrüchen sowie den Naturschutzflächen ist nicht erlaubt und wird aus Sicherheitsgründen und aufgrund behördlicher Auflagen streng mit dem Verweis des Festivalgeländes geahndet.  

Denkt bitte auch daran, dass die Wiesen auf denen ihr euch befindet als Weidewiesen für Schafe und Futterwiesen für Kühe und andere Tiere dienen. 

Bitte achtet auf eure Umwelt, vermeidet Müll und bleibt auf den Flächen des Festivals damit wir auch in Zukunft ein Open Air am Berg veranstalten können. Danke. 

  • Waffen (z.B. Messer mit Klingenlänge >10cm, Pistolen, Baseballschläger, Schlagringe etc.) 
  • Pyrotechnik und Feuerwerkskörper 
  • Drogen
  • Gaslaschen >3kg (Ausnahme fest installiert im Wohnmobil) 
  • Glasflaschen oder Glasbehältnisse 
  • Brennholz / Feuerkörbe 
  • Sperrmüll 
  • Drohnen 
  • Funkgeräte 
  • Professionelles Foto- und Filmequipment im Bühnenbereich 
  • Autobatterien 
  • Aggregate 

Auf dem Gelände haben wir leider keinen Wasseranschluss mit fließendem Wasser. Am Infopoint könnt ihr günstig 5L Trinkwasserkanister zum Trinken und Kochen erwerben. Handwaschstationen (Achtung KEIN Trinkwasser) befindet sich bei den Toiletten.

Das Festival findet im Freien und bei jedem Wetter statt. Ausnahmefälle für einen möglichen Abbruch können starke Unwetter sein. Hierzu findet ihr weitere Infos unter UNWETTER

Auf unserem Wohnmobil Parkplatz – „WoMo“ – könnt ihr kostenlos mit euren Bussen, Wohnmobilen o.ä. parken und campen. Der WoMo-Parkplatz ist NUR für Wohnmobile und Busse o.ä. in denen auch geschlafen wird gedacht. Aus Platzgründen ist das Zelten neben den Fahrzeugen leider nicht möglich. Ein Vorzelt, eine Markise oder ein Pavillon sind erlaubt. Auf dem WoMo-Parkplatz gibt es keinen Strom- oder Wasseranschluss. Es stehen aber ausreichen Toiletten zur Verfügung. 

Das Parken und Campen auf dem WoMo-Parkplatz ist nur mit gültigem Wochenend-Festivalbändchen gestattet.  

Offenes Feuer ist auf dem gesamten WoMo-Parkplatz strengstens verboten! Ausnahme sind Campingkocher und standfeste Holzkohle- oder Brikett-Grills. Achtet hierbei darauf, dass ausreichend Abstand zu den angrenzenden Zelten, Büschen, Feldern und Bäumen eingehalten wird. Versichert euch, dass der Gashahn des Kochers zugedreht ist, wenn ihr euer Essen zubereitet habt oder die Kartusche tauscht. 

Musikanlagen und Musikboxen sind generell erlaubt aber bitte nehmt Rücksicht auf eure Camping-Nachbarn. Sollte es Beschwerden geben oder die Lautstärke übertrieben laut sein, werdet ihr von der Security ermahnt. Bei wiederholter Ermahnung droht das Entfernen des Festivalbändchens und der Platzverweis.  

Die Security wird die Festivalbändchen, das Aufstellen von Zelten sowie Feuerstellen und die Lautstärke von Musikanlagen kontrollieren. 

Bitte halten die Fahr- und Rettungswege stets frei. 

Mehr Infos zu verbotenen Gegenständen findet ihr unter VERBOTENE GEGENSTÄNDE

 

Der Zeltplätz ist durchgängig ab Donnerstag vor Veranstaltungsbeginn ab 16:00 Uhr geöffnet. Der Zugang zum Zeltplatz ist nur mit gültigem Festivalbändchen möglich. Wer ein gültiges Festivalbändchen hat, kann natürlich bei uns kostenlos (max. 3 Nächte) zelten und campen. 

Unser Zeltplatz bietet genügend Platz zum Zelten mit Sack und Pack an und ist der perfekte Platz um euch ein gemütliches Lager mit euren Freunden einzurichten.  

Beachtet bitte aber noch folgende Informationen und Hinweise: 

Allgemeine Infos

Erlaubt sind Zelte und Zeltmaterial, Zeltzubehör wie Campingstühle, maximal ein normaler Pavillon (3x3m) pro Camp, einfache Grills, Gaskocher mit kleinen Gaskartuschen für Camping-Gas (keine Gasflaschen > 3kg), Getränkefässer, Dosen, PET-Flaschen, TetraPacks. 

Ein normaler Pavillon (3x3m) pro Camp ist grundsätzlich erlaubt. Unverhältnismäßige Aufbauten wie Partyzelte, die nicht als Schlafplatz genutzt werden, sind nicht gestattet.  

Nicht erlaubt sind außerdem Wohnungseinrichtungen wie Sofas, Sessel, Baumaterial, Brennholz, Sperrmüll, Stromgeneratoren oder Aggregate, Autobatterien und Kühlschränke. Ebenso sind Feuerstellen, Feuerkörbe, Feuertöpfe auf dem Zeltplatz untersagt.  

Glas 

Glasflaschen und Glasbehälter (z.B. Nutellaglas) sind auf dem gesamten Gelände (auch Zeltplatz und Wohnmobilparkplatz) aufgrund der zahlreichen Verletzungen aus der Vergangenheit und des Naturschutzes strengstens verboten. Bitte nehmt eure Getränke in Dosen, Fässern oder TetraPacks und eure Speisen in Kunststoff- oder Metallbehältnissen mit. Ausnahmen auf dem Zeltplatz und WoMo-Platz sind Wasserpfeifen (ShiSha). 

Feuer 

Offenes Feuer (außer Campingkocher und Grills) ist strengstens verboten! 

Musikboxen 

Musikboxen sind generell auf dem Zeltplatz erlaubt. Bitte nehmt Rücksicht auf eure Zeltnachbarn. Sollte es Beschwerden geben oder die Lautstärke übertrieben laut sein, werdet ihr von der Security ermahnt. Bei wiederholter Ermahnung droht das Entfernen des Festivalbändchens und der Platzverweis.  

An den Zugangskontrollen wird euer Gepäck auf Glas und verbotene Gegenstände durchsucht. Seid euch bewusst, dass diese Kontrollen auch zu eurem Schutz durchgeführt werden. Um langes Anstehen zu vermeiden, zeigt bitte dem Sicherheitspersonal beim Passieren der Durchgangskontrollen unaufgefordert euer Festivalbändchen. 

Bitte achtet darauf die Rettungswege frei zu halten!