band-tir-nan-og_1.jpg

Tir Nan Og

“Sing Ye Bastards!” - mit ihrem fünften Longplayer machen die sechs Wahliren aus Zentralbayern da weiter, wo sie mit ihrem letzten Album “From the Gallows” aufgehört haben – mit tanzbaren rockigen Songs, bei denen das Gefühl der Grünen Insel mit jeder Note und Silbe mitschwingt. Als wichtigste Neuerungen wird dem Rock’n Roll nun aber mit einem E-Gitarrensound gehuldigt, während das Schifferklavier die Seele des Folk weiter unterstreicht. In elf Liedern werden Geschichten aus der irischen Mythologie besungen, wird dem Tod die lange Nase gezeigt und das irische Lebensgefühl in Form einer Pille dargereicht. Daneben rücken aber auch ernste aktuelle politische Themen in den Fokus, ohne jedoch moralinsauer zu wirken. Tir Nan Og wollen in erster Linie die Menschen unterhalten, ohne aber wichtige Themen des Lebens auszuklammern. Mit “Sing Ye Bastards!” sollen so viele Ebenen wie möglich angesprochen werden. Neben den treibenden Rhythmen, die mal klassisch rockig, mal experimentell und manchmal ganz einfach nach einer Polka klingen, soll der Zuhörer auch den Sinn der Texte aufsaugen und dazu aufgefordert werden, diesen in die Welt hinauszuschreien. Gemäß der Aufforderung “Sing Ye Bastards!”